Öffentliche Räume und Verkehr

«Mit dem Bus von A nach B» ist ein begleitetes Kennenlernen der fremden Stadt und der
wichtigsten Wege, Busverbindungen, Haltestellen, Plätze, Gebäude (z.B. Ämter, Bahnhof,
Räume für FRW-Anlässe).

Wie lese ich den Fahrplan?

Wann fährt mein Bus?

Wie komme ich zum richtigen Ticket?

Wie verhalte ich mich im Bus?

Welche Haltestelle muss ich wählen?
Dies sind nur einige der unzähligen Fragen, die sich Geflüchtete stellen, wenn sie das erste
Mal zum Beispiel einen Termin beim Arzt wahrnehmen sollen.
In zwei Jahren haben die «Zugerland Verkehrsbetriebe» in Zusammenarbeit mit
FRW Interkultureller Dialog rund 70 Projekt-BegleiterInnen fit gemacht und so die Basis für
dieses wichtige Lernangebot geschaffen. Damit steht den Freiwilligen eine umfangreiche
Auswahl an Personen zur Verfügung, die sie bei der Organisation des Nachmittags als
ÜbersetzerInnen begleiten können. Parallel dazu wirken diese Projektbegleiter als Helfer und
Trainer im Alltag.